RFID-Technik bei Ausdauersportarten

ausdauersportarten

In Parkanlagen, Waldabschnitten oder einfach auf dem Bürgersteig. Egal, wohin das Auge reicht, erkennen wir: Ausdauersport erfreut sich großer Beliebtheit. Ob Inline-Skater, Biker, Walker oder Jogger. Viele Menschen verbringen einen Großteil ihrer Freizeit mit sportlicher Betätigung im Freien.
Auch Sportveranstaltungen werden immer gefragter. Sie sind zu einer schnell wachsenden Sparte der gesamten Eventindustrie geworden. Der entscheidende Grund: Im heutigen Wettbewerb sind Schnelligkeit und Flexibilität entscheidende Faktoren für Erfolg. Und dieser will individuell möglichst exakt gemessen werden.

Zuverlässig und eindeutig erfolgt die Zeitmessung von Menschenmassen mithilfe von Transpondern. Der Sporteventsektor hat die Vorzüge erkannt und profitiert mit dem System von einer berührungslosen Datenerfassung ohne Sichtkontakt, gleichzeitiger Erkennung mehrerer Transponder – der sogenannten Pulk-Erfassung – sowie Unempfindlichkeit gegenüber Schmutz und Nässe.

RFIDsolutions bietet ein UHF-Bodenantennensystem nebst Transponder, der am Fuß des Sportlers befestigt ist. Bei Kontakt wird die Zeit an das übergeordnete System gesendet, in dem der Teilnehmer erfasst ist. Dabei muss Läufer, Crosser oder Biker bei Start und Ziel nicht mehr durch zumeist viel zu Enge Gates. Das verhindert schwere Unfälle, da Stürze und Drängeleien verhindert werden und ist zudem bewährt und kostengünstig.